Zu Pferd treiben wir  ca. 100 Pferde aus den Bergen, ein reiterliches Abenteuer, es gibt noch freie Plätze.

Die Merens-Pferde, die im Sommer in den Bergen der französischen Pyrenäen weiden, werden Ende Oktober ins Tal getrieben. Mit unseren Reitpferden begleiten wir die Herde und  übernehmen die  Arbeit der Gauchos. Übernachtet wird in einfachen Gästehäusern, einmal im Hotel, Vollpension inklusive Tischwein, wir reiten 4-7 Stunden am Tag, 4 Reittage, 780€, erster Tag Anreise,  letzter Tag Abreise nach dem Frühstück, Gepäcktransfer engl./franz./deutsch spr. Reitbegleitung.

Govan Quinquis, govan@cavalus.com, 
www. pyrénées-a-cheval.com
Günstige Flüge gibt es nach Toulouse, dort kann ein Transfer organisiert werden. Transfer Saint-Girons, Tarascon € 30, Toulouse € 60 zahlbar vor Ort.

Infos: Beate Lange  00491737223323  langebeate@icloud.com


Ein aussergewöhnliches Abenteuer! Der Viehtrieb zu und von den Sommer-Almen hat eine lange Tradition. Die Auszeit in den Bergen hat u. a. dazu beigetragen, dass die Merens gesund, stark und ausgeglichen sind. Mittlerweile handelt es sich bei den Merens um eine bedrohte  Rasse, es gibt nur noch ca.  250 Merens,  die frei im Département  Ariège in den Pyrenaen leben.