Artikel Übersicht


Pferde in der Stadt - künftig nur noch aus Bronze?

Kaum ein Herrscher, der sich nicht zu Pferde verewigen ließ, in einem Denkmal, das Macht und Souveränität symbolisiert. Im Bodemuseum zu Berlin steht die Reiterstatue des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm - hier bekräftigt der Glanz des prächtigen Pferdes die Bedeutung seines Reiters. Auch Pferde ohne Reiter schmücken unsere Stadt, beispielsweise zwei große Standbilder vor dem Kammergericht am Kleistpark in Schöneberg mit den Namen: Rossebändiger (siehe Fotos).

Die jüngste Pferde-Monumentalskulptur stammt aus 1998 und heißt: Der Tag, an dem die Mauer fiel. Sie zeigt fünf wilde Pferde, die Reste der gefallenen Mauer überspringen. Die Pferde stehen vor dem Alliiertenmuseum in der Clayallee in Berlin-Zehlendorf.

 

mehr...
0 Kommentare?

Ergänzung zum Heft Ehre wem Ehre gebührt

Das Septemberheft ist da! So gerne ich die Urheberschaft für das Titelfoto auf den Berlin-Brandenburgseiten für mich in Anspruch nehmen würde, ist hier doch eine Korrektur fällig: Das Sonnenblumenbild mit Pferden, Hunden und Reiterinnen wurde von Regina Porrmann gemacht! Sie war mit ihrer Araberstute Noufa auf dem Sonnenritt dabei und schoss das Foto, während sie selbst im Sattel saß. Auf "Anwar", dem Sohn ihrer Stute, reitet Birgit Groth mit Zimba; auf ihrer Stute Luca reitet Katja Kropp mit Vicky.

Die Verfasserin des Artikels auf S. 33 über das Seminar von Beck-Broichsitter ist die VFD-Übungsleiterin Karen Rauch.

Anbei noch einige Fotos, die nicht mehr ins Heft passten. 

mehr...
0 Kommentare?

VFD beim Brandenburger Pferdesommer

Ein herrlicher Sommertag und viele motivierte Reiterinnen – am 26. August waren wir mit unserem Geschicklichkeitsparcours beim Brandenburger Pferdesommer im MAFZ Paaren/Glien vor Ort. Viele helfende Hände waren dabei – die Richterinnen waren unsere Ausbilderinnen Dr. Barbara Hueber und Judith Franke, die Schreiberinnen Corinna Poeszus und Sarah Lagers, unsere Kassenwartin Michaela August, die nicht nur mit ihrem Sohn Marius die Rechenstelle übernahm, sondern auch ihren Sohn Melvin als fleißigen Helfer im Parcours mitgebracht hatte. Kerstin Broemer war ebenfalls im Parcours aktiv und als Jüngster im Bunde flitzte Julian Fock mit den Richtbögen zwischen Richtern und Rechenstelle hin und her. Damit die Teilnehmerinnen auf dem Abreiteplatz bei Fragen und Problemen nicht allein waren, hatte unsere Ausbilderin Marion Sieg diesen Part übernommen. Viele unterschiedliche Pferde, von ganz groß bis ganz klein, waren mit ihren Reiterinnen untrewegs. Dass es bei uns nicht auf Rasse und Größe ankommt, zeigte sich spätestens bei der Siegerehrung, bei der ein bunt gemischtes Bild entstand. 

mehr...
0 Kommentare?

7. VFD-Reiter und Fahrerlager in Ziemendorf

Schon zum siebten Mal habe ich an dieser so toll organisierten VFD-Veranstaltung teilgenommen.
Zum dritten Mal begleiten mich meine Enkel, die über die "VFD-Kids" spielerisch an das Pferd geführt werden und einen Einblick in die Wanderreiterszene bekommen.

Auch in diesem Jahr konnten wir an tollen Workshops teilnehmen und interressanten Vorträgen lauschen.


Meinen 10 jährigen Enkel hat der Vortrag von Heike Davideit : "Mit Pferd, Packpferd und Hund 1000 km durch Deutschland" besonders beieindruckt.


Bei allen Brandenburger Reitern haben die Workshops "Horsemanship" von Helmut Bramsfeld  viel Anklang gefunden. Gisi und Claudia wollen mit Ihren Pferden nach dieser Methode weiterhin arbeiten.

Das Highlight für die Kinder war der Ritt bzw. die Fahrt im Sulky zur Pferdeschwemme. Hier gab es die Möglichkeit, mit seinem Pferd in das Wasser zu reiten, oder auch mit dem Pferd zu schwimmen. Unser Pony "Schlauelore" hatte richtig Spaß daran!

 

 

mehr...
0 Kommentare?

Freizeitreitertreffen in Ziemendorf

Am 19. August sendete der MDR ein Film über das Freizeitreitertreffen in Ziemendorf. Hauptakteurin ist die Weitreiterin Heike Davideit mit ihren Pferden Okapi & Olchow sowie Hund Hadschi. Sie berichtet über das Erlebnis "Pferdeschwemme" und ein Horsemanship-Seminar.

 

Auch die VFD-Reiterinnen Gisi und Annett aus dem Havelland sind zu sehen, wie sie mit Hund zum Ausritt starten, sowie Claudia, als sie mit dem Pferd im See baden geht. 

 

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/video-131326_zc-7748e51b_zs-1638fa4e.html

 

Viola Köhler hat ihre beiden Enkel mit auf Tour genommen und machte am Arendsee Fahrten mit beiden im Sulky; von ihr folgt ein eigener Bericht.

Am Sonntag freuten sich alle auf einen Ritt zum Grünen Band  - dem Biotopstreifen entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs, der über 12.500 km quer durch Europa ging. (Nina Binder)

 

0 Kommentare?

Ein Exkurs mit Aha-Effekten

Interaktives Theorieseminar „Longieren nach biomechanischen Erfordernissen, Geraderichtung und Seitengänge“

Dieser Kurs von und mit Beate Petrick, Jahrgang 1964, versprach nicht zuviel.

Es gab in ihrem schwungvollen, nicht eine Minute langweiligem Vortrag, viele Aha-Effekte.

Besonders gefiel mir ihr Appell an die Reiterschar, Flexibilität zu entwickeln, um neue Strategien zur Problembewältigung zu finden. Mit anderen Worten, nicht „der blöde Zossen“ ist schuld, wenn's nicht klappt, sondern der Mensch, der dem Pferd entweder nicht erklären kann, was er von ihm will, oder ihm abverlangt, was es einfach nicht kann. Die Gründe dafür zu suchen und abzustellen, gehört zu den vornehmsten Aufgaben eines Reiters. 

mehr...
0 Kommentare?

19 Artikel (4 Seiten, 6 Artikel pro Seite)