Artikel zur Kategorie: Rückblick


Start der VFD Abzeichenkurse im Jahr 2018

Das erste Seminar aus einer Serie der in diesem Jahr von der VFD (Vereinigung der Freizeitreiter Deutschland) finanziell geförderten Ausbildungsreihe fand an 2 Wochenenden im Februar 2018 auf dem Reiterhof- und Erlebnishof in Groß Briesen statt.

Gestartet wurde mit der Pferdekunde I. Bei diesem Kurs geht es um die Grundlagenvermittlung für den Umgang und die Haltung von Pferden und es werden alle Inhalte des § 2 des Tierschutzgesetzes abgedeckt. Das Seminar vermittelt z. B. theoretisches Wissen über die Entwicklungsgeschichte des Pferdes und auch Praxis zum Putzen, Satteln des Pferdes, Verhalten im Straßenverkehr, Reiten im Gelände; sowie einen integrierten eintägigen Kurs „Erste Hilfe am Pferd“ mit der Tierärztin Fr. Dr. Barbara Hueber und sehr viele praktische Übungen hierzu.

mehr...
0 Kommentare?

Eine Woche Urlaub mit dem eigenen Pferd am "Kleinen Meer"

Meine Freundin Julia träumte schon seit Jahren von einem Ritt am Meeresstrand. Nun, im September 2017 fanden wir einen tollen Kompromiss, da das Reiten am Ostseestrand erst ab Oktober erlaubt ist. Da gibt es das "Kleine Meer", wie die Einheimischen ihr ´Stettiner Haff´ auch liebevoll bezeichnen.

Der Strand in Alt Warp war zu dieser Zeit bereits wie leer gefegt.

Doch nun mal der Reihe nach:

In Ludwigshof betreibt Frau Hafermalz den "Fennhof", welcher gleichzeitig auch ein VFD-Hof ist. Zur Lage sei angemerkt, dass Ludwigshof zu dem Ort Ahlbeck gehört, wobei der Name Ahlbeck nicht mit dem ´Seebad Ahlbeck´ auf Usedom verwechselt werden sollte.

mehr...
0 Kommentare?

Umgang mit dem GPS lernen in Müncheberg

Am zweiten Januar-Wochenende hat sich eine kleine Gruppe von interessierten Wanderreiterinnen mit dem Thema GPS Theorie und Praxis beschäftigt. Zuerst haben wir uns mit dem theoretischen Basiswissen über Streckenplanung, Runterladen von kostenfreien Karten und Navigationsprogrammen befasst und der anschließenden  Übertragung auf das GPS-Gerät. Nachdem ich mehrere Kurse bei Thomas Froitzheim besucht hatte, dachte ich, meinen Mitreiterinnen dieses rudimentäre Basiswissen vermitteln zu können.
Dass dann manche Dinge doch nicht so klappen, wie im Praxis-Seminar überraschte nicht.
Letztendlich ist es uns dann doch gelungen, eine Strecke im VFD-Routenportal zu erstellen, zu speichern und auf Base Camp zu übertragen, um sie von dort an das GPS-Gerät zu senden.

Die geplante Reitroute war bewusst kurz gehalten und lag obendrein im bekannten Terrain. Unser Ziel war ja, das Vorgehen zu Üben. Am nächsten Tag sind wir, also Kathrin Schmitz mit Wotan, Sandra Uthes mit Mogli und ich mit dem jungen Wallach Macchiato diese Strecke unter Nutzung der GPS-Geräte, bei hartgefrorenen Boden und eisigen Temperaturen, abgeritten.

Navigatorinnen im Revier Naturpark Märkische Schweiz

 

mehr...
0 Kommentare?

Workshop "Lebensraum Pferdeweide – Artenvielfalt durch Pferdebeweidung?!"

Donnerstag, 07.12.2017, von 17 – 20 Uhr im Haus der Natur, Lindenstr. 34, 14467 Potsdam

Die Idee für den Workshop entstand in Kooperation zwischen den Landesverbänden des NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) und des VFD (Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer in Deutschland e.V.). Er fand im Rahmen des Projektes "Lebenswerte Natura 2000-Gebiete – Umweltsensibilisierung für ein gutes Miteinander von Mensch und Natur" des NABU Landesverbands Brandenburg unter der Leitung von Laura Klein statt. Die Veranstaltung ging der Frage nach, wie die Beweidung mit Freizeitpferden zur Artenvielfalt beitragen kann. Insbesondere Freizeitreiter wünschen sich oft eine artgerechtere Pferdehaltung mit vielen Bewegungsanreizen und halten „Robustrassen“ wie Islandpferde, Fjordpferde, Tinker oder PREs (Pura Raza Española). Solche Pferde brauchen eher proteinarmes Futter wie ungedüngte Weiden oder Heu aus spätem Schnitt. Und während die Anzahl der Schäfer in Brandenburg weiterhin rückläufig ist, nimmt die Anzahl der Pferdehalter immer mehr zu. Könnte dabei die Beweidung mit Pferden eine Alternative für die Umsetzung naturschutzfachlicher Ziele wie beispielsweise die Erfüllung der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie darstellen? Und wie könnte auch auf Weideflächen privater Pferdehalter oder in Pensionsbetrieben die Artenvielfalt bewahrt bzw. gesteigert werden? Welche gemeinsamen Ziele verfolgen Naturschützer bei der Bewahrung der Biodiversität, Pferdehalter für die Gesunderhaltung ihrer Tiere und welche Herausforderungen ergeben sich bei der Beweidung mit Pferden?

(Foto: Laura Klein)

mehr...
0 Kommentare?

Orientierung im Gelände: Artikel zum GPS und Kartenseminar mit Stefan Wöhrlin

In der heutigen Zeit geht doch keiner mehr mit Karte und Kompass los! Es hat doch jeder ein Smartphone und google Maps!
Das könnte man zumindest annehmen. Als Gelände- und Wanderreiter, vor allem aber als Rittführer, ist das Lesen und Navigieren mit Karte und Kompass aber unabdingbar. Nicht selten nämlich besteht in Wald und Flur kein Handy- oder GPS-Empfang.
 

mehr...
0 Kommentare?

3 Tage JBB intensiv

Seit September 2011 kommt Johannes Beck-Broichsitter aus dem holsteinischen Heist auf den Galgenberghof in Müncheberg zum Reitkurs. 

Zweimal im Jahr kommt er für drei Tage, um interessierten Reiterinnen und Reitern intensiven und individuellen Unterricht zu geben. Diesmal war es am 6. – 8. Oktober soweit. Auch Xavier bzw. die dadurch verursachten Beschränkungen im Bahnverkehr konnten uns nicht davon abhalten, den lange geplanten Kurs durchzuführen. Ein paarmal hin-und hergesimst und schon waren 9 Reiterinnen umorganisiert bzw. ver- oder zusammengelegt. Alles nur eine Frage der Organisation und Logistik, die glücklicherweise eine, in diesen Dingen versierte, Mitreiterin übernommen hatte. Wer je selber einen Kurs organisiert hat, weiß wovon ich rede.

mehr...
0 Kommentare?

112 Artikel (19 Seiten, 6 Artikel pro Seite)