Artikel zur Kategorie: Wanderreiten


11. Naturparkritt Nuthe-Nieplitz und Hoher Fläming

Dienstag, 9.Juli 2013 – Ankunft der Wanderreiter Burg Rabenstein

Man konnte es Roß und Reiter ansehen, daß die gut vierzig Kilometer im anstrengenden Gelände bei glühender Hitze sie geschlaucht haben.
Die Pferde konnten ihre Nasen gleich ins tiefe, saftige Grün tauchen; die Reiter hingegen mußten ihre Erschöpfung überwinden und als erstes die Paddocks aufbauen. Dann sattelten sie die Pferde ab, schleppten Wasser zum Durstlöschen und zum Abwaschen der Tiere heran. Manche auch in anderer Reihenfolge, je nachdem.
Nur gut, daß sie nicht alle aufeinmal, sondern in  kleinen Trupps ankamen, damit das Gedränge am Wasserwagen nicht zu groß wurde; denn die Stimmung war anfangs etwas gereizt.

mehr...
0 Kommentare?

Charity-Ritt 2013 - Von der Zentralschweiz ins schöne Brandenburger Land

1200 Kilometer in rund 60 Tagen, zu Fuss und auf dem Pferderücken.

Mein Name ist Bianca Schmidt, ich wohne in Alpnach Dorf OW und reite mit meinem Pferd Sisko aus dem Herzen der Schweiz bis ins Brandenburger Land im Osten Deutschlands, wo meine Nichte Jennifer (6 Jahre, hat seit ihrer Geburt CF) zu Hause ist. Meine Reise steht im Zeichen der „Cystischen Fibrose“ (CF), einer genetisch bedingten Stoffwechselerkrankung. Ich habe mich immer wieder mit dem Thema und der Idee auseinander gesetzt, einen Spendenritt durchzuführen und habe es zu meinem Ziel gemacht, mit meinem Ritt auf diese Krankheit aufmerksam zu machen, zu informieren und Spenden zu gewinnen.


mehr...
0 Kommentare?

Anna Mickel auf dem Charta-Ritt von der Schweiz in den Schwarzwald

Anna Mickel, VFD-Mitglied in Berlin-Brandenburg, ist mit ihrem Fuchs Rico und Hund Faye seit einem Jahr in der Schweiz beheimatet. Sie vertritt dort auf Wanderritten in den Alpen oder Kursen auf dem Hof  www.farmersplace.ch die Ziele der VFD in Theorie und Praxis.

Jüngstes Abenteuer:
Der von Peter van der Gugten organisierte über 100 km Charta-Ritt in den Schwarzwald (15 Reiter/ 4 Tage).   mehr...
0 Kommentare?

Allein unter Sachsen (und einem Franken)

Vom 20. – 23.09.2012 veranstaltete die VFD Sachsen einem Wanderritt zum Fichtelberg, dem mit 1214 m höchsten Berg Sachsens.
Ich nahm als einzige Teilnehmerin aus Berlin/Brandenburg an diesem Ritt teil.
Ich reiste schon einen Tag vorher in Burgstädtel in der freundlichen Pension „Schachtelhalm“ von Eberhard Tippmann an, der uns am nächsten Tag als Rittführer nach Tannenberg führte.



Fotos: H. Davideit
mehr...
0 Kommentare?

Zertifizierung einer pferdefreundlichen Gaststätte im Havelland

Am Pausentag während des einwöchigen Havellandkuriers konnte eine kleine Delegation der Wanderrittteilnehmer eine wichtige "Amtshandlung" vollziehen. Zu Pferd ging es nach Mützlitz, einem Ortsteil von Nennhausen im Herzen des Havellandes. Der "Friesenhof" ist eine gemütliche Gaststätte, deren Fenster einen direkten Blick auf die Pferdeanbindestange im Innenhof bietet. Wasser und Schubkarre stehen bereit und der Hof ist so begrenzt, dass auch ein frei laufendes Pferd nicht auf die Straße gelangt.



mehr...
0 Kommentare?

Schutzgebiete in eurem Reitgebiet

Liebe FreizeitreiterInnen,

mit einem neuen schnellen Dienst des Bundesamtes für Naturschutz könnt ihr sehr gut herausfinden, wo welche Schutzgebiete in eurem Reitgebiet oder auf der Route eures nächsten Wanderrittes liegen.
http://geodienste.bfn.de/schutzgebiete

Unter www.bravors.brandenburg.de könntet ihr dann noch die jeweilige Schutzgebietsverordnung abrufen. Unter § 4 sind dann ggf. die Einschränkungen für das Reiten zu erkennen.


Ein Tipp zum Auftakt in die neue Wanderreitsaison! Denn gut informiert zu sein, ist immer ein Vorteil und ein Markenzeichen der VFD-ReiterInnen!

Viele Grüße
Birgit Groth
0 Kommentare?

33 Artikel (6 Seiten, 6 Artikel pro Seite)